Artikel Kommentare

Schwebendes Nudelungeheuer » Einträge verschlagwortet mit "Kirche"

Die Umkehr der Beweislast

Die Umkehr der Beweislast

Nachdem wir uns die beiden möglichen Richtungen bei der Herangehensweise an die Beweislast angesehen haben möchte ich mich ein wenig eingehender mit der umgekehrten Beweislast beschäftigen – das vermeintliche Argument, man müsse an Gott glauben, da man nicht beweisen könne, dass es ihn nicht gibt, wird einfach zu häufig verwendet. Dass dieser Ansatz eher unpraktisch bei der Erkenntnisgewinnung über die Realität ist haben wir bereits am Montag gesehen. Die Existenz von absolut allem, das man sich … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Religion, Wochenthema

Das Konzept der Beweislast

Das Konzept der Beweislast

“Extraordinary claims require extraordinary evidence”. Aussergewöhnliche Behauptungen bedürfen aussergewöhnlicher Beweise – das ist ein Ausspruch, der von Astrophysiker Carl Sagan populär gemacht wurde und heute schon beinahe das Lebensmotto des Skeptikers darstellt. Diese Aussage gab es zuvor bereits in ähnlicher Form, Marcello Truzzi, ein Soziologe, der sich wissenschaftlich mit dem Paranormalen und Pseudowissenschaften auseinandersetzte, formulierte es als “An extraordinary claim requires extraordinary proof”, bei Pierre-Simon Laplace, Mathematiker, Physiker und Astronom, hiess es “The weight of … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Religion, Wochenthema

Dauerhafter Atheismus ist unmöglich

Dauerhafter Atheismus ist unmöglich

Dauerhafter Atheismus ist ein Ding der Unmöglichkeit. Das zumindest meint der allseits beliebte Erzbischof von Köln Kardinal Joachim Meisner bei einer Predigt zur Bischofskonferenz in Regensburg. “In jedem Menschen wohne ein göttliches Urwissen, das auf Dauer nicht ignoriert werden könne”, schreibt Die Mittelbayrische. Er und weitere 66 Kardinäle, Bischöfe und Weihbischöfe diskutierten in der letzten Woche bei besagter Konferenz über Kirchenfragen – so gesehen ein Traumjob, ich würde mir auch bisweilen wünschen, ein üppiges Gehalt vom Staat … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Zwischendurch

Gebete und rote Schuhe

Gebete und rote Schuhe

Einen frohen Weltgebetstag der Frauen! Wohlgemerkt nur für Frauen, für Männer gibts den bislang noch nicht. Was uns hier aber etwa so weit stört, als informierte uns jemand darüber, dass es keinen Tag gibt, an dem man sich in eine Ecke stellen und nichts tun soll. “Der Weltgebetstag ist eine weltweite, internationale Bewegung. Er wird immer am ersten Freitag im März in ungefähr 170 Ländern gefeiert, und zwar durch einen ökumenischen Gottesdienst” berichtet die Webseite der … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Zwischendurch

Erfahrungen mit dem Kirchenaustritt

Erfahrungen mit dem Kirchenaustritt

Im Verlauf der Woche haben wir uns Gründe für einen Austritt aus der Kirche wie auch den tatsächlichen Vorgang angesehen. Mein eigener Austritt ist schon viele Jahre her und ich erinnere mich daran, dass er problemlos und einfach vonstatten ging und bis heute keine negativen Auswirkungen mit sich brachte. Andererseits ist sowohl meine Familie als auch mein Umfeld sehr unreligiös und die meisten meiner Freunde sind Atheisten, kein Vergleich also zu möglichen Reaktionen wie die … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Religion, Wochenthema

Der Kirche den Rücken kehren

Der Kirche den Rücken kehren

Am Montag haben wir uns das Für und Wider eines Austritts aus der Kirche angesehen, heute gehts ans Eingemachte. Ihr habt euch entschieden, der Kirche den Rücken zu kehren? Dafür braucht ihr zum Glück keinen Besen, aber ein paar andere Dinge. Um den Vorgang möglichst kurz und schmerzfrei zu gestalten gibt es hier alles Wissenswerte dazu gesammelt. Zuallererst einmal hängt es vom Bundesland ab, in dem man als wohnhaft gemeldet ist, ob man für den Austritt … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Religion, Wochenthema

Warum Kirchenaustritt?

Warum Kirchenaustritt?

Formuliert man es ein wenig unfreundlich (oder auch realistisch) werden die meisten Menschen zumindest hier in Deutschland unfreiwillig Mitglied einer der christlichen Kirchen. Aus der Tradition heraus werden viele Kinder bereits kurz nach der Geburt getauft, also in einem Alter in dem man mit Sicherheit nicht von einer freien Wahl sprechen kann – nach vielen Jahren der mehr oder minder intensiven Indoktrination von Glaubensinhalten hat man dann zwar einen gewissen Anteil, der früher oder später … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Religion, Wochenthema