Artikel Kommentare

Schwebendes Nudelungeheuer » Archive

Junge Talente – Wissenschaft und Musik

Junge Talente – Wissenschaft und Musik

Leider sehr kurzfristig vor dem angekündigten Vortrag, den ich morgen mit Kamera und Notizblock bewaffnet besuchen werde, konnte ich noch den Flyer mit den Details zur Veranstaltung organisieren. Das Ganze nennt sich “Junge Talente – Wissenschaft und Musik” und wird vom Karlsruhe Institute of Technology veranstaltet. Ich selbst werde in erster Linie mal wegen des Vortrags meines Freundes dort sein, aber ich bin mir sicher, dass auch der Rest des Programms interessant werden wird – sollte … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Events, Zwischendurch

Ein Blick auf die Wissenschaft

Ein Blick auf die Wissenschaft

Fragt man mich spontan nach dem Bild, das ich von wissenschaftlicher Arbeit, von Laboren und von Experimenten im Kopf habe, dann stelle ich ohne allzusehr von mir selbst überrascht zu sein fest, dass ich erst einmal Bilder von alchemistisch anmutenden Laboren mit grossen Glasapparaten, bunten Flüssigkeiten und raketen-getriebenen Badewannen im Sinn habe – Hollywood lässt grüssen und Konzerne wie Aperture und Co. machen das Ganze auch nicht unbedingt besser. Am vergangenen Sonntag hatte ich dann relativ unerwartet … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Zwischendurch

Ohne Wasser kein Verdursten

Ohne Wasser kein Verdursten

Diese oder ähnliche Assoziationen weckt bei mir die Aussage “Ohne Gott kein Atheismus”, als ich gerade über den Artikel “Gegen den Restzweifel – Kinder lieben Warum-Fragen, Religionen beantworten sie” von Malte Lehming in “Der Tagesspiegel” stolperte. Auch wenn ich persönlich eher “Ohne Theismus kein Atheismus” sagen würde bleibt die Frage: hat diese Aussage überhaupt irgendeinen Sinn? “Ohne Briefmarken keine Leute, die nicht Briefmarken sammeln”, um den gerne gebrachten Vergleich auf die Frage “ist Atheismus nicht einfach … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Zwischendurch

Wo bleibt mein fliegendes Auto?

Wo bleibt mein fliegendes Auto?

“Das Jahr 2000″ war einmal ein Begriff mit vielen Erwartungen und Versprechungen. Zugegebenermassen, viele davon waren mehr implizit als explizit – aber wenn die coolsten Dinge in Science Fiction und der Technikabteilung des nächstbesten Laden schon “Trocknerator 2000″ heissen, wenn sie einfach nur ein gewöhnlicher Haarfön sind, dann gehe ich (ganz besonders als Kind) eigentlich schwer davon aus, dass Schlag Null Uhr am ersten Januar im Jahre 2000 die Autos zu fliegen anfangen werden, mein … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Zwischendurch